Kursdetails
Kursdetails

Literarisches Duo- Franz Kafka „Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man.“

Herzlich willkommen zum literarischen Duo mit Annie Jauffret-Nennich und Werner Nennich an der Volkshochschule Schwabach.

Nach unseren Abenden mit den Schriftstellerinnen Annie Ernaux und Ingeborg Bachmann präsentieren wir nun im Duo Franz Kafka.
Kafka, das ist deutschsprachige Weltliteratur. Er ist so einzigartig, so unverwechselbar, so spezifisch, dass sich für seine literarische Welt ein eigenes Wort etabliert hat: „kafkaesk“. Welcher Autor kann sich mit einem nach ihm benannten Adjektiv schmücken?

Vor genau 100 Jahren ist Franz Kafka gestorben - 1924. Seine Texte haben keinen Rost angesetzt, er ist nicht aus dem Blickfeld, dem Lesehorizont des literarischen Publikums geraten. Immer wieder werden seine Romane und Erzählungen gedruckt und gelesen, zu Theaterstücken und Filmen verarbeitet. Der Autor wünschte vor seinem Tod die Vernichtung seines Werks. Seinem Freund Max Brod verdanken wir den Erhalt und die Überlieferung.
Im Rahmen unserer literarischen Soirée spüren wir dem Phänomen Kafka nach, suchen zu ergründen, worin die Faszination liegt und warum wir von seinen Szenarien so unmittelbar betroffen sind. Wir tauchen ein in seine Welt mit der Erzählung Ein Hungerkünstler und einigen der kurzen, parabelhaften Texte: Auf der Galerie, Vor dem Gesetz, Heimkehr, Gibs auf!

„Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“ So schreibt er in einem Brief.
Kafka ist kein ausschließlicher Autor der Hoffnungslosigkeit und der Aussichtslosigkeit, des Kafkaesken. Er ist auch ein Autor phantastischer Szenarien, witziger Konstellationen, Absurditäten und Grotesken, über die er sich selbst übrigens köstlich amüsiert hat. Werfen wir einen Blick in diesen Kosmos!
Unser literarischer Abend bietet einen interessanten Wechsel von Hintergrundinformationen, Interpretationen und dem Vortrag ausgewählter Originaltexte.
Nach etwa einer Stunde soll Zeit sein für ein Gespräch in der Gruppe. Eigene Ansichten und Meinungen zum Autor, seinen Büchern, aber auch zu naheliegenden Themen können angesprochen werden. Jeder von uns gerät ja bisweilen in eine Situation, die er als kafkaesk bezeichnen würde.

Wir freuen uns, die immer wieder aktuelle Welt der Literatur gemeinsam mit Ihnen zu teilen.
Vorausschauend dürfen wir die darauffolgende Veranstaltung ankündigen: Keinem Geringeren als Albert Camus werden wir in die Bücher schauen.

Kurstermine 1

Insgesamt gibt es 1 Termine zum diesen Kurs
Datum Ort
1 Donnerstag  •  17.10.2024  •  19:00 - 20:30 Uhr Alte Synagoge, Saal
Warenkorb

Es befinden sich derzeit keine Kurse/Veranstaltungen in Ihrem Warenkorb.