Logo
/ Kursdetails

211-10251 Afrika, China, die Medien - wie sich bis 2050 die globale Machtachse verschiebt - Vortragsreihe

Wachwechsel: Ist China die neue Weltmacht Nr.1?"


Beginn Do., 15.04.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr Eintritt frei
Dauer 1 x
Kursleitung Georg Escher

 

Chinas Führung hat eine große Vision. Staatspräsident Xi Jinping hat die "Große Wiedergeburt der chinesischen Nation" als Ziel ausgegeben. Bis zum Jahr 2049, zum 100. Geburtstag der Volksrepublik, soll China die Weltmacht #1 sein und die USA überholt haben.


Dabei geht es längst nicht nur um wirtschaftliche Macht, für die das Projekt der "Neuen Seidenstraße" das zentrale Element ist. Pekings Führung will als globale Macht auch sein Gesellschaftsmodell etablieren. Seit einiger Zeit wird ein Sozialkreditsystem erprobt, bei dem individuelles Verhalten von Bürger mit Plus- oder Minuspunkten bestraft werden soll. Regionale Gebietsansprüche, etwa im Südchinesischen Meer, werden mit großer Entschlossenheit verfolgt.


Auch in Europa hat Peking über Verträge mittlerweile immensen Einfluss. Wo wird das enden?




Kursort

Alte Synagoge, Saal

Synagogengasse 6


Termine

Datum
15.04.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Alte Synagoge, Saal, Synagogengasse 6