/ Kursdetails

203-10700 Interkulturelle Kommunikation - Kultursensibler Umgang mit Geflüchteten

für Lehrkräfte, Dozenten und Ehrenamtliche im Bereich Migration


Kursgebühr 0,00 €
Dauer 14 Termine
Kursleitung Online Moderation
Terminhinweis Der Kursraum ist jederzeit zugänglich, die Videos und Materialien können als Selbstlernkurs erarbeitet werden.

Der interaktive Online-Kurs bietet Anregungen für Kursleitungen zur Reflexion der eigenen kulturellen Prägung und Rolle als Lehrkraft, zum Hinterfragen von Stereotypen und Vorurteilen, zur Auseinandersetzung mit kulturellen Gepflogenheiten anderer Kulturräume und zur Schaffung einer wertschätzenden, integrativen Lernatmosphäre.

Migration verändert Gesellschaften, insbesondere auch Bildungssysteme. Die Teilnehmer*innenschaft von Erwachsenenbildungskursen wird immer diverser, was die kulturelle Herkunft, Bildungshintergründe, Lerngewohnheiten etc. anbelangt. Die Arbeit in multikulturellen Klassenräumen erfordert von Lehrkräften die Bereitschaft zum Perspektivwechsel, eine große Offenheit und das Aushalten von Gegensätzen. Dies gilt insbesondere für Integrations-, Sprach-, Erstorientierungs-, oder Rückkehrer*innen-Kurse, in denen sich Lernende aus vielerlei Herkunftsländern wiederfinden.

Dieser Lernbaustein bietet den Raum, dass Sie Ihre eigene Rolle als Lehrkraft und Ihre eigene kulturelle Prägung reflektieren: Was ist mir im Unterricht und als Mensch wichtig? Welche - ausgesprochenen und unausgesprochenen - Regeln gibt es in meinem Unterricht? Wo verlaufen meine Grenzen und was ist verhandelbar und was nicht? Welchen Blick habe ich auf Geflüchtete? Dabei sind auch Stereotype und Vorurteile zu hinterfragen, die die eigene Wahrnehmung leiten. Erst durch eine Selbstpositionierung zu diesen Fragen wird klar, welche Art Lernort man als Erwachsenenbildner*in schaffen möchte und inwiefern man bereit ist, Unterschiede auszuhalten, Gewohntes zu überdenken und eine neue, gemeinsame Unterrichtskultur zu schaffen.

Inhalte:
Kultur - das Salz in der Suppe
In der Arbeit mit Geflüchteten ist immer wieder die Rede von kulturellen Unterschieden. Aber was versteht man überhaupt unter Kultur? In dieser Lektion bekommen Sie einen Einblick in die Komplexität des Kulturbegriffs und in die bewussten und unbewussten Elemente von Kultur.

Wie nehme ich Geflüchtete wahr?
In der Zusammenarbeit mit Geflüchteten kann es passieren, dass wir uns missverstehen und Irritationen oder Spannungen entstehen. Welche Rolle spielt dabei die Art, wie menschliche Wahrnehmung funktioniert? Und wie beeinflussen Stereotype und Vorurteile unseren Blick auf Geflüchtete? In dieser Lektion erfahren Sie, wie Stereotype und Vorurteile entstehen und wie man mit ihnen umgehen kann.

Wie bin ich selbst kulturell geprägt?
Der erste Schritt hin zu einem besseren Verständnis von Geflüchteten ist, sich seiner eigenen kulturellen Brille bewusst zu werden. Wie bin ich eigentlich kulturell geprägt? Wo kommen meine Haltungen her und wie beeinflussen sie mein Verhalten? Was ist mir wichtig und wo liegen meine Grenzen? Erst wenn man diese Fragen beantworten kann, kann man im Gegensatz dazu verstehen, wie und warum andere Menschen anders leben, denken, fühlen und handeln. In dieser Lektion bekommen Sie Tipps zur Reflexion der eigenen Prägung und einen Einblick, wie Geflüchtete Deutschland als Zufluchtsort und zukünftige Heimat wahrnehmen.

Wie sind Andere kulturell geprägt? - Von Gemeinsamkeiten und Unterschieden
In der Begegnung mit Geflüchteten treffen Sie immer wieder auf ungewohntes Verhalten und dadurch entstehen unterschiedliche Regungen: Überraschung, Irritation, Neugier, Konflikte, Freude. Um Geflüchtete besser verstehen zu lernen, sollten Sie sich daher die Frage stellen: Welche Gemeinsamkeiten teilen wir und welche Unterschiede gibt es zwischen uns? Hier bekommen Sie einen kleinen Einblick in die kulturellen Gepflogenheiten der arabischen Welt und Tipps zum Umgang mit kulturellen Unterschieden.

Interkulturelle Kommunikation - wie vermeide ich Missverständnisse?
Kommunikation spielt eine wichtige Rolle im Austausch mit Geflüchteten, denn sie beeinflusst die Art, wie wir einander wahrnehmen. Kommunikation ist dabei nicht eindeutig und klar, sondern offen für Interpretationen. Was wir sagen wollen und was verstanden wird, geht häufig auseinander - und das nicht nur in der Kommunikation mit Geflüchteten. In dieser Lektion erfahren Sie, wie Kommunikation funktioniert und inwieweit sie kulturell beeinflusst ist. Sie erfahren mehr zu interkulturellen Missverständnissen und bekommen Tipps im Umgang mit unterschiedlichen Kommunikationsstilen.

Wie schaffe ich eine integrative, wertschätzende Lernatmosphäre? Lehr- und Lernmaterialien
Die Arbeit in multikulturellen Klassenräumen birgt viele Herausforderungen. Neben der Vermittlung der Fachinhalte kommt Lehrkräften die wichtige Rolle zu, die Kursteilnehmenden in ihrem Lern- und Anpassungsprozess an ihre neue Realität zu unterstützen. Dabei ist die Schaffung einer wertschätzenden Unterrichtskultur und Gruppenidentität, in der Lernende sich unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund gehört und verstanden fühlen, zentral. Doch auf welchem Weg schaffe ich als Lehrkraft eine integrative, partizipative Lernatmosphäre? In diesem Lernbaustein finden sich Lehr- und Lernmaterialien für die Integrations- und Rückkehr/Reintegrationsarbeit mit Geflüchteten.
Der Lernbaustein eignet sich zur Selbstreflexion, beinhaltet aber auch viele Elemente . Videos, Methoden, Dossiers und weitere Lehr- und Lernmaterialien - die im Unterricht mit Geflüchteten eingesetzt werden können.




Kursort

vhs.cloud

www.vhs.cloud